Personalwissen

Personalwissen

#9 Cultural Fit: Recruiting und Onboarding

#9 Cultural Fit: Recruiting und Onboarding

Warum braucht es den Cultural Fit als Einstellungskriterium? Wie lässt sich herausfinden, ob Bewerber zum Unternehmen und zu den Kollegen passen? Warum ist für den Erfolg einer Einstellung auch das Onboarding wichtig? Mit diesen und weiteren Fragen befasst sich die Sonderausgabe „Recruiting in Zeiten von New Work“ von „Personal aktuell“. Autor und Journalist Sven Lechtleitner fasst die wesentliche Punkte für Sie zusammen.

Während des Auswahlverfahrens geht es einerseits darum, die fachliche Eignung von Bewerbern festzustellen. Andererseits sollen neue Mitarbeiter ins Team passen und die Unternehmenswerte vertreten. Ist dies nicht der Fall, kann die Probezeit mit einer Enttäuschung enden. Personaler sollten daher den Cultural Fit als Einstellungskriterium hinzuziehen. Am besten eignet sich dazu ein Fragenkatalog, der sich an der Unternehmenskultur orientiert. Mit diesem lässt sich herausfinden, wie Kandidaten unter anderem zu Teamarbeit stehen. Ebenso wichtig: Die zukünftigen Kollegen mit in die Entscheidung einbeziehen. Abschließend gilt es beim Onboarding Fehler zu vermeiden, damit der neue Mitarbeiter auch langfristig an Board bleibt. Musik: Pixelate by Zac Nelson (Artlist).

Links zu dieser Episode:
Weitere News rund um das Recruiting finden Sie unter: www.personalwissen.de.

Wenn Ihnen unser Podcast gefällt und für Ihre Personalarbeit nützliche Tipps liefert: Abonnieren Sie ihn gerne und hinterlassen Sie eine Bewertung.

#8 Betriebsbedingte Kündigung bei Kurzarbeit

Inwiefern sind betriebsbedingte Kündigungen für Unternehmen aktuell ein Thema? Ist eine betriebsbedingte Kündigung während der Kurzarbeit überhaupt möglich? Wie lassen sich Trennungsprozesse auf Augenhöhe gestalten? Über diese und weitere Fragen spricht Autor und Journalist Sven Lechtleitner mit Rechtsanwalt Heiko Klages.

Zahlreiche Unternehmen befinden sich aufgrund der Corona-Krise in Kurzarbeit. Die große Koalition hat sich erst kürzlich darauf verständigt, die Änderungen beim Kurzarbeitergeld fortzusetzen. Voraussetzung für Kurzarbeit ist, dass der Arbeitsausfall voraussichtlich nur vorübergehend besteht. Doch bei dauerhaftem Auftragsrückgang lassen sich Maßnahmen zum Personalabbau unter Umständen nicht vermeiden. Oftmals greifen Betriebe dabei zur betriebsbedingten Kündigung. Daneben besteht noch die Möglichkeit, Beschäftigten einen Aufhebungsvertrag anzubieten. Unabhängig von der arbeitsrechtlichen Ausgangslage darf bei Trennungsprozessen eines keineswegs fehlen: Transparenz und Fairness. So nehmen Mitarbeiter den Umgang ihres Arbeitgebers positiver wahr und sind beim Aufschwung eher wieder an Board.

Links zu dieser Episode:
Weitere News rund um das Arbeitsrecht finden Sie unter: www.personalwissen.de

Wenn Ihnen unser Podcast gefällt und für Ihre Personalarbeit nützliche Tipps liefert: Abonnieren Sie ihn gerne und hinterlassen Sie eine Bewertung.

Bestellen Sie jetzt Ihren Informationsdienst auf [unserer Webseite](https://www.personalwissen.de/shop/) und besuchen Sie unsere [Facebook-Gruppe](https://www.facebook.com/personalwissen/) mit News, Tipps und Erfahrungsberichten für die tägliche Personalarbeit.

Musik: Pixelate by Zac Nelson (Artlist).

#7 Digitalisierung von HR

Wie steht es um die Digitalisierung von HR? Welche Prozesse lassen sich gut digitalisieren? Welche Vorteile ergeben sich daraus für Arbeitgeber? Und wie groß ist der Aufwand? Über diese und weitere Fragen spricht Autor und Journalist Sven Lechtleitner mit Astrid Lehmeyer. Sie ist Beraterin, Unternehmerin, Autorin und Recruiting-Expertin.

Die Corona-Krise treibt die Digitalisierung in vielen Unternehmen voran. Doch während einige HR-Abteilungen in Sachen Digitalisierung weit fortgeschritten sind, besteht bei anderen noch Nachholbedarf. Dabei liegen die Vorteile von digitalisierten Prozessschritten in der Personalarbeit auf der Hand: Der Einsatz von Technologie und Software verspricht Zeit- und Kostenersparnis. Von Recruiting über Onboarding bis hin zu Personalentwicklung lässt sich nahezu jeder Schritt digital abbilden beziehungsweise unterstützen. Wer nicht den gesamten Personalprozess digitalisieren möchte, kann mit einzelnen Schritten beginnen. Astrid Lehmeyer empfiehlt für den Start die digitale Personalakte. Ebenso gibt sie Tipps, worauf Arbeitgeber bei Digitalisierungsvorhaben ihrer HR-Abteilung achten sollten. Musik: Pixelate by Zac Nelson (Artlist).

Links zu dieser Episode:
Weitere News rund um die digitale Personalarbeit finden Sie unter: www.personalwissen.de

Wenn Ihnen unser Podcast gefällt und für Ihre Personalarbeit nützliche Tipps liefert: Abonnieren Sie ihn gerne und hinterlassen Sie eine Bewertung.

#6 Führung in Krisenzeiten

Was macht Führung in Krisenzeiten so herausfordernd? Worauf kommt es bei Führung auf Distanz an? Welche Learnings ziehen Führungskräfte aus den vergangenen Monaten? Über diese und weitere Fragen spricht Autor und Journalist Sven Lechtleitner mit Guido Bonau. Er ist Diplom-Ingenieur und war langjährige Führungskraft. Als ausgezeichneter Topcoach von FOCUS und XING hilft er Führungskräften, erfolgreicher zu werden.

Mitarbeiter möchten heute als Mensch im Mittelpunkt stehen. Wenn Arbeitgeber das beherzigen, können sie die Produktivität deutlich steigern, sagt der Experte. Doch die Krisensituation stellt viele Führungskräfte vor Herausforderungen. Je nach Branche und Berufsbereich zeigen sich die Auswirkungen ganz unterschiedlich. In vielen Büros befinden sich ganze Belegschaften in Homeoffice, im Handel und dem Gesundheitsbereich arbeiten Mitarbeiter teils an der Belastungsgrenze, andere wiederum sind mit der Angst vor einem Jobverlust konfrontiert. Führungskräfte sollten flexibel auf die Situation reagieren, die Sorgen ihrer Mitarbeiter wahrnehmen und Zuversicht geben. Ebenso gibt Guido Bonau einen Tipp, wie Sie als Führungskraft auch in Zukunft die Situation gemeinsam mit Ihrem Team meistern. Musik: Pixelate by Zac Nelson (Artlist).

Links zu dieser Episode:
Weitere News rund um das Arbeitsrecht finden Sie unter: www.personalwissen.de.

Wenn Ihnen unser Podcast gefällt und für Ihre Personalarbeit nützliche Tipps liefert: Abonnieren Sie ihn gerne und hinterlassen Sie eine Bewertung.

#5 Vorsicht bei Werkverträgen

Was kennzeichnet einen Werkvertrag? Wie lässt er sich von einem Arbeitsvertrag und der Arbeitnehmerüberlassung abgrenzen? Droht deutschlandweit ein Verbot von Werkverträgen in der Fleischindustrie?
Über diese und weitere Fragen spricht Autor und Journalist Sven Lechtleitner mit Maria Markatou, Rechtsanwältin mit dem Themenschwerpunkt Arbeitsrecht.

Werkverträge stehen als Instrument der Personalarbeit häufiger in der Kritik. Eine Reform 2017/2018 sollte missbräuchliche Nutzung verhindern – eigentlich. Doch die Nutzung von Werkverträgen in der Fleischwirtschaft zeigt das Gegenteil. Der Branche droht nun ein generelles Verbot von Werkverträgen. Ein Gutachten im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW hat sich damit befasst, ob ein solches Verbot überhaupt zulässig ist. Wie das Gutachten des Rechtswissenschaftlers ausgefallen ist und welche Bedeutung es für Ihre Personalarbeit hat, das erfahren Sie in dieser Episode. Ebenso gibt Rechtsanwältin Markatou Tipps, wie Sie Werkverträge rechtssicher einsetzen und worauf Sie dabei achten sollten.

Links zu dieser Episode:
Weitere News rund um das Arbeitsrecht finden Sie unter: www.personalwissen.de

Wenn Ihnen unser Podcast gefällt und für Ihre Personalarbeit nützliche Tipps liefert: Abonnieren Sie ihn gerne und hinterlassen Sie eine Bewertung.

#4 Vorteile von New Work

Was verbirgt sich hinter dem Begriff New Work? Welchen Nutzen bringt neues Arbeiten Ihrem Unternehmen? Wie profitieren Sie und Ihre Mitarbeiter von neuen Arbeitsmodellen? Darüber spricht Autor und Journalist Sven Lechtleitner in dieser Episode.

Das Homeoffice hilft vielen Unternehmen aktuell durch die Krise. Vor allem in kaufmännischen Berufen und digitalen Jobs ist mobiles Arbeiten gut umzusetzen. Doch New Work ist weitaus mehr als flexible Arbeitsmodelle. Es geht auch um Werte wie Selbstbestimmung. Freiraum kann sich dabei auf den Arbeitsraum beziehen, gleichzeitig auch mehr Verantwortung bedeuten. Wer Werte wie Selbstbestimmung und Freiraum umsetzt, profitiert davon. Arbeitgeber steigern damit die Motivation von Mitarbeitern und begeistern gleichzeitig Talente für sich. Mit neuen Arbeitsmodellen können Sie Ihre Personalsuche ausweiten – sowohl regional als auch auf neue Bewerberzielgruppen. Erfahren Sie in dieser Episode ebenso, welche agilen Arbeitsmethoden bei New Work zur Verfügung stehen.

Links zu dieser Episode:
Weitere News rund um das Personalmanagement finden Sie unter:
www.personalwissen.de

Wenn Ihnen unser Podcast gefällt und für Ihre Personalarbeit nützliche Tipps liefert: Abonnieren Sie ihn gerne und hinterlassen Sie eine Bewertung.

Musik: Pixelate by Zac Nelson (Artlist).

#3 Wertschätzende Bewerberabsagen

Wie können Sie als Arbeitgeber bei Absagen Wertschätzung ausdrücken? Warum ist von telefonischen Absagen abzusehen? Darüber spricht Autor und Journalist Sven Lechtleitner mit Silvia Bialy, erfahrene Recruiterin und Personalerin.

Kandidaten abzusagen gehört keineswegs zu den Lieblingsaufgaben im Recruiting – auch wenn es zu jedem Bewerbungsprozess dazu gehört. Schließlich lösen sie oftmals Enttäuschung aus. Dennoch können Unternehmen mit ihrer Absage-Kultur dazu beitragen, dass sie bei Bewerbern positiv in Erinnerung bleiben. Ein Blick in die Praxis zeigt allerdings: Viele greifen auf Standard-Formulierungen zurück. Nach einem persönlichen Vorstellungsgespräch erfolgt eine Absage häufig telefonisch. Das ist zwar löblich, aber in Anbetracht des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) sollte zusätzlich eine schriftliche Absage folgen. Warum das so ist, erfahren Sie in dieser Episode. Hören Sie ebenso Tipps, wie Sie in schriftlichen Absagen begründen können, warum jemand anderes die Stelle bekommt.

Links zu dieser Episode:
Weitere News rund um das Recruiting finden Sie unter:
www.personalwissen.de

Wenn Ihnen unser Podcast gefällt und für Ihre Personalarbeit nützliche Tipps liefert: Abonnieren Sie ihn gerne und hinterlassen Sie eine Bewertung.

Musik: Pixelate by Zac Nelson (Artlist).

#2 Agile HR Organisation

In dieser Episode spricht Personal- und Organisationsberaterin Astrid Lehmeyer mit Joanna Zajfert, HR-Leiterin, über moderne HR-Organisation und Agilität.

Agilität ist in aller Munde. Aber was genau ist darunter zu verstehen? Agilität ist ein Rahmenwerk an Werten. Daraus ergeben sich gewisse Handlungsprinzipien, die für agil arbeitende Teams gelten. Doch lässt sich dieser Ansatz auch im Recruiting oder in der HR-Organisation umsetzen? Schließlich geht es im Personalmanagement oftmals um festgelegte und zuvor definierte Prozesse. Ja, meint Zajfert. Die Werte, die mit Agilität und New Work einhergehen, lassen sich auch auf das Recruiting oder andere Personalbereiche herunterbrechen. Für sie bedeutet es unter anderem: Nahbar für Kandidaten zu sein. Ebenso sieht sie in crossfunktionaler Zusammenarbeit – also dem internen Netzwerkgedanken – einen Mehrwert. Prozesse sollten zudem einfach und transparent sein. Erfahren Sie ebenso, welche Bedeutung die Unternehmenskultur auf das Employer Branding hat und wie die HR-Abteilung der Zukunft aussieht.

Links zu dieser Episode:
Weitere News rund um die Personalarbeit finden Sie unter:
www.personalwissen.de

Wenn Ihnen unser Podcast gefällt und für Ihre Personalarbeit nützliche Tipps liefert: Abonnieren Sie ihn gerne und hinterlassen Sie eine Bewertung.

Musik: Pixelate by Zac Nelson (Artlist).

#1 Personalarbeit in Krisensituationen

Wie gestaltet sich die Personalarbeit während der Corona-Krise? Wie lassen sich moderne Arbeitsmodelle wie Remote Work kurzfristig umsetzen? Mit diesen Fragen befasst sich Autor und Journalist Sven Lechtleitner in dieser Episode.

Die Corona-Krise hat Deutschland fest im Griff. Die Bundesregierung schnürt Hilfspakete in Milliardenhöhe. Neue Regelungen zur Kurzarbeit sollen Unternehmen und Beschäftigten dabei helfen, die Krise zu bewältigen und Jobs zu erhalten. Das stellt auch das Personalmanagement vor Herausforderungen. Ganze Belegschaften arbeiten von Zuhause aus. Die Zusammenarbeit vieler Teams erfolgt auf Distanz. An klassisches Recruiting mit persönlichen Interviews ist kaum zu denken. In dieser Episode erfahren Sie, wie Sie Recruiting-Aktivitäten online abbilden. Hören Sie ebenso, wie ein virtuelles Onboarding abläuft. Sie bekommen darüber hinaus nützliche Tipps mit an die Hand, um mobiles Arbeiten kurzfristig umsetzen zu können. So halten Sie Ihren Betrieb aufrecht und können Sie gleichzeitig Talente mit modernen Arbeitsmodellen für sich gewinnen.

Links zu dieser Episode:
Weitere News rund um das Recruiting finden Sie unter:
www.personalwissen.de

Wenn Ihnen unser Podcast gefällt und für Ihre Personalarbeit nützliche Tipps liefert: Abonnieren Sie ihn gerne und hinterlassen Sie eine Bewertung.

Musik: Pixelate by Zac Nelson (Artlist).

#0 Personalwissen Trailer

Der Podcast mit Experten-Interviews aus dem Arbeitsrecht und der Personalpraxis. Es erwartet Sie eine spannende Mischung aus News, Tipps und Erfahrungsberichten für die tägliche Personalarbeit.